Das sind wir

Dr. Kristina Wilkens

60 Jahre, verheiratet mit Dr. R. Asghari, zwei Kinder

Zahnärztin in Steterburg seit 1988

Schwerpunkte:

Sich Einbringen in die Gesellschaft mit den ganz eigenen Talenten kann allen BürgerInnen Mut und  Freude schenken und ein neues Selbstbewusstsein entstehen lassen.

Durch Aktivitäten und Veranstaltungen vor Ort können wir unser Wir-Gefühl ausbauen und die Potenziale unserer Vielfalt kreativ nutzen.

Uwe Seifried

Beruf: Einzelhandelskaufmann

Jahrgang: 1962

Gebürtiger Steterburger, und bis heute hier wohnhaft.

Mitglied im Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Bernward

Mitglied im Bauausschuß der Pfarrgemeinde St. Bernward

Beisitzer im Steterburger Bürgerverein e.V. am StadtTeilTreff

Thiede / Steterburg liegt im Wandel der Zeit. In den letzten Jahren ist der Drittgrößte Stadtteil Salzgitters immer attraktiver für die Menschen aus dem Umland geworden. Zusehen durch die neuerrichteten Baugebiete in den Randlagen.

Leider wird dadurch die alte Siedlung in Steterburg nicht aufgewertet. Trotz des Förderprogrammes der Stadt Salzgitter „soziale Stadt Steterburg“ ist hier nicht allzuviel geschehen. Die Umgestaltung

der Danzigerstraße zu einer Allee, sowie das Konzept Freiräume und Grünflächen lebenswerter zu

gestalten, bringt die Probleme der Menschen im Quartier nicht in den Vordergrund.

Hier muß die Stadt Salzgitter auch soziale Kernkompetenz zeigen, damit der alte Teil von Steterburg nicht den Anschluß zur modernen Städteförderung mit sozialer Verantwortung verliert.

Ich vermisse hier in Steterburg und Thiede auch die Präsenz unseres Oberbürgermeisters.

Ein weiteres Problem ist die Mobilität in Thiede am Sammifeld und der Bereich der Schützenstraße

und des Bahnhofs, als Anbindung zu einer Buslinie, die die Bürger, vor allem die älteren Menschen ohne Auto, nach Real,Aldi und Lidl zum einkaufen bringt. Hier würde ich mir wünschen, das die Stadt Salzgitter mit der KVG Braunschweig ein Konzept entwirft, das wieder eine Buslinie regelmäßig diesen Bereich bedient.

Dr. Reza Asghari

Ich bin 60 Jahre alt und kam vor 29 Jahren nach Deutschland. Ich habe an der TU Brausnchweig studiert und promoviert. Ich bin mit Frau Dr. Kristina Wilkens verheiratet. Wir haben zwei Kinder. Ich bin Hochschullehrer.

Wir müssen die gemeinschaftliche Intelligenz möglichst vieler BürgerInnen mobilisieren, damit sich Thiede/Steterburg entfalten kann. Nicht das Geld, sondern soziale Kreativität und passioniertes Engagement der BürgerInnen bestimmen die Zukunft einer Gemeinde.

In diesem Sinne möchte ich mich im Ortsrat Nord-Ost einbringen.

Dr. Peter Juchmann

Ich, Peter Juchmann bin 56 Jahre alt und in Warstein (Sauerland) geboren. Ich studierte und promovierte an der Universität Hannover im Fachbereich Maschinenbau.

Ich bin verheiratet mit Gabriele Bremerich-Juchmann und habe einen Sohn, Patrick. Ich lebe mit meiner Familie seit 1998 gerne in Thiede/Steterburg und möchte der Gemeinschaft mit meinem Engagement etwas zurückgegeben. Zurzeit leite ich als Betriebsdirektor den Bereich Bandgießen / Warmwalzen bei der Salzgitter Flachstahl GmbH. Ich bin sportlich aktiv beim TSV Thiede Abteilung Tischtennis und spiele Tennis für SW Steterburg. Zudem starte ich bei Volkstriathlons.

Mein Motto:

Herausforderungen kreativ und konsequent angehen!

Meine Schwerpunkte:

Unsere alternde Gesellschaft braucht neue Konzepte für ein generationsübergreifendes Zusammenleben.

Integration ist keine Einbahnstraße und gelingt nur durch Fördern und Fordern.

Dr. Jürgen Jaspers

Ich bin 57 Jahre alt, verheiratet, habe drei fast erwachsene Kinder und bin leitender Angestellter im Bereich Finanzen und Organisation.

Seit 1999 wohne ich in Thiede, davor in Üfingen.

Ich bin in der Kirchengemeinde St. Bernward aktiv, u.a. als Gottesdienstleiter und Organist, und unterstütze auch andere gemeinnützige Aktivitäten wie z.B. das Thieder Bad oder die Hospizinitiative. Von Anfang an habe ich beim „Bürgerverein Steterburg e.V. mitgearbeitet, zuletzt in der Hausaufgabenbetreuung.

Ich möchte das friedliche und lebenswerte, das selbstbestimmte und rücksichtsvolle Zusammenleben in unseren Stadtteilen in der Ortschaft Nord-Ost fördern.

Soziale Aktivitäten für die Randgruppen und für die Integration werden zu wenig öffentlich unterstützt. Das Ehrenamt kann nicht alles alleine leisten. Ich setze mich mit der Bürgerliste 38239 dafür ein, Druck auf die „Mächtigen“ angefangen beim Oberbürgermeister auszuüben. Da wird zuviel weggeschaut.

Dass nach sechs Jahren Förderprogramm „Soziale Stadt Steterburg“ (außer am Spielplatz) nur an der Fassade gearbeitet wurde, aber die sozialen Probleme weiterhin der Mühe und dem Gemeinsinn der Bewohner überlassen werden, wollen wir mit unseren kleinen Kräften weiter ansprechen und ändern.

Ein großer Erfolg war für mich die Verhinderung des zusätzlichen Gewerbegebiets „Inge“ für Braunschweig zu Lasten von Salzgitter. Die Bürgerliste 38239 ist die einzige politische Kraft in Nordost, die unabhängig von Vorgaben aus Lebenstedt oder sonstwo agieren kann. Diese Freiheit schätze ich sehr, und das kommt uns auch für die nächste Wahlperiode zugute.

.

Ugur Yenigün

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet, habe 2 Kinder im Alter von 15 und 13 Jahren. Beruf: Leitender kaufmännischer Angestellter im Bereich Produktion.

Seit 1987 wohne ich in Thiede.

Mein Motto lautet:

Thiede-Steterburg voranbringen

Hans Westphal

Alter: 63 Jahre

Beruf: Apotheker, mit Tradition in Steterburg

Ich bin Steterburger Bürger seit Geburt an.

Ich möchte mich für eine nachhaltige Entwicklung der Ortschaft Nordost einbringen.

vornehmlich für eine saubere, lebenswerte und attraktive „Wohnsiedlung“ Steterburg.